So vertreiben Sie die Langweile bei Katzen

Wenn Sie eine Hauskatze haben, die keinen Freilauf genießt, sollten Sie darauf achten, dass sie genügend Möglichkeiten hat, um Langeweile zu vertreiben. Das fördert die Gesundheit der Katze und sorgt dafür, dass sie ihrem natürlichen Spiel- und Jagdtrieb nachgehen kann.

Hier finden Sie einige Tipps, wie Ihre Katze beschäftigen und sie so zu einem glücklichen Haustier machen.

Wozu überhaupt Katzen beschäftigen?

Während Katzen mit Freigang gern mal stundenlang auf Streifzug in der freien Natur sind, haben Hauskatzen meist viel weniger Bewegung. Da sie nur begrenzte Möglichkeiten in der Wohnung haben, um ihren natürlichen Trieben nachzugehen, müssen wir unsere Stubentiger beschäftigen und auf Trab halten. Das fördert nicht nur den Muskel- und Knochenaufbau, auch die Leistung des Gehirns wird dabei angeregt. Auch ältere Katzen haben noch einen ausgeprägten Spieltrieb. Ob die Katze dabei Lust hat, kommt ganz auf die Tagesform und Wohlbefinden an. Es gibt Tage, an denen sie das Bedürfnis haben sich auszutoben und dann gibt es auch Tage, an denen die Samtpfötchen lieber ruhen.

Welche Möglichkeiten zur Beschäftigung gibt es?

Im Handel finden sich sehr viele verschiedene Spielzeuge. In fast allen Farben und Formen können sie Spielzeug finden, das die Herzen der Katzen höherschlagen lassen.

Dauerbrenner bei Kitten und älteren Katzen sind Katzenangeln oder Federwedel. Dabei sind auf einer Schnur kleine Bälle, Federn oder Glöckchen befestigt. Hiermit lassen sich Beutetiere simulieren, die die Katze dann zu fangen versucht.

Daneben gibt es auch Spielzeug zum Werfen. Manche Katzen können, ähnlich wie Hunde, Spielzeug apportieren. Solche Gegenstände eignen sich sehr gut, um die Katze zum sprinten zu bewegen, damit sie sich gut austoben kann.

Es gibt auch Spielzeuge, die die Intelligenz von Katzen fördern sollen. Im Tierbedarfshandel finden sich zB. sogenannte Fummelbretter, mit denen die Geschicklichkeit, der Tastsinn und die Intelligenz der kleinen Tiger gefördert werden, in dem verschiedene Aufgaben erledigt werden können. Als Belohnung für erledigte Aufgaben können kleine Leckerlies verteilt werden.

Auch ohne Spielzeug Langeweile bekämpfen

Die einfachste Form sind Fäden, Schnüre oder Wollknäuel. Zieht man diese Gegenstände schnell von Katzen weg, werden diese versuchen den Schnüren nachzujagen. Auch können Papprollen oder Pappschachten mit kleinen Snacks gefüllt werden, oder verstecken Sie mal Snacks im Haus.

Damit nicht nur die Besitzer Freude an einer glücklichen Katze haben, sondern die Katze artgerecht spielen kann, sollten Sie für gutes Futter und viele Spielmöglichkeiten sorgen. Seien Sie ruhig kreativ. Es muss nicht immer gekauftes Spielzeug sein. Bereits mit einer Papprolle oder Schnüren können die Samtpfoten viel Spaß haben.

Leave a Reply